Das Olivenöl als Allgemeinheilmittel Wenn den menschlichen Zellen Olivenöl zugeführt wird, macht es die Zellmembran stabiler und weniger anfällig gegen die Zerstörung durch die sogenannten "freien Radikale", die den Körper durchstreifen. Es wird vermutet, dass Antioxidanten im Olivenöl, wenn sie von den menschlichen Zellen in ausreichendem Mass absorbiert werden, Angriffe abwehren können.
Olivenöl hat ausserdem durch seine Verdauungsanregende Wirkung noch einen weiteren Vorteil: Es ist bekannt dass bei einer Verstopfung zahlreiche Giftstoffe im Darm zurückbleiben und hier eine Vergiftung des gesamten Organismus ihren Anfang nehmen kann. Dies kann auch die Entstehung von Darmkrebs begünstigen. Dass sich das Olivenöl respektive die mediterrane Ernährung der Menschen im Mittelmeerraum positiv auf die Krebsprävention auswirkt, zeigen die Untersuchungen über die Krebssterblichkeit in Nord- und Westeuropa. In letzteren ist diese generell höher als in den Mittelmeerländern.


 
Olivenöl - mehr als ein Nahrungsmittel